Termine

23.06.2019

Schmelz- und Schmiedetag


Wir verhütten - und ihr könnt dabei zusehen! Ausgehend von der Erzförderung, die im Besucherbergwerk bei den eindrucksvollen Untertage-Führungen authentisch erlebbar ist, werden in einem Rennofen eigenes Fortuna-Eisenerz und Kohle verhüttet (geschmolzen), so wie es vor 2.500 Jahren von den Kelten in der Region praktiziert wurde, um das wertvolle Eisen zu gewinnen. Die Weiterverarbeitung des Eisens wird von verschiedenen Schmieden demonstriert – ganz nach dem Motto des GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus, in dem „die Fortuna“ eines von zehn GeoInformationszentrum des Geoparks der Rohstoffe ist: „... wo Marmor, Stein und Eisen spricht und der Ton die Musik macht...“ Freier Eintritt über Tage in Bergbaumuseum, Kipphalle, Erzbunker und vor allem ins Fördermaschinenhaus, in dem man dem Fördermaschinisten beim Bedienen des Förderkorbes über die Schulter schauen kann. Führungen unter Tage zu den üblichen Preisen (am besten schon jetzt online buchen).

08.09.2019

Tag des offenen Denkmals (European Heritage Days)


Entdecken, Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur!

Annähernd 2.500 Jahre war der Bergbau das verbindende Element unserer Region. Bemerkenswertes Überbleibsel ist die Grube Fortuna mit ihrer Schachtfahrung in 150 Metern Tiefe zu den originalen Schauplätzen des heimischen Eisenerzbergbaus. Zum Tag des offenen Denkmals am 08.09.2019 lädt die Fortuna um 11 Uhr und um 15 Uhr zu kostenlosen Führungen über die ausgedehnten Anlagen. Dabei erhalten Besucher auch einen seltenen Einblick in das Alte Maschinenhaus, dem architektonischen Highlight der heimischen Industriearchitektur, das 1906/1907 von Friedrich Krupp aus Essen als Vorzeigeanlage erbaut wurde. Spenden zur Erhaltung des Denkmals, die sich der Verein Geowelt Fortuna e. V. zur Aufgabe gemacht hat, sind sehr willkommen!

Zwischen 10 und 15:30 Uhr sind ca. zu jeder halben Stunde Einfahrten in das Bergwerk möglich, wobei der Eintritt für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren nur an diesem Tag frei ist (Mindestalter 6 Jahre). Das unmittelbar benachbarte Feld- und Grubenbahnmuseum bietet Personenfahrbetrieb an, und es findet ein Borgwardtreffen statt.

15.09.2019

Tag des Geotops 2019: Wo kommt das Eisen her?


Mit dem Besucherbergwerk Grube Fortuna bleibt die Erinnerung an die Bergbautradition unserer Heimat lebendig. Schön, dass die Fortuna da ist – als erlebbares, spannendes Denkmal der Montanindustrie, die unsere Region entscheidend geprägt hat. Zum bundesweiten Tag des Geotops am 15.09.2019 lädt „die Fortuna“ dazu ein herauszufinden, wo das Eisen, das wichtigste Metall unserer modernen Gesellschaft, eigentlich herkommt. 

Erleben Sie die Schachtfahrung in 150 m Tiefe! Am Tag des Geotops 2018 bezahlen Kinder bis einschließlich 13 Jahre für die 1 Std-Grubentour keinen Eintritt. Anmeldung erforderlich.

Das Mindestalter für die 1 Std-Grubentour unter Tage mit Grubenbahnfahrt und Maschinenvorführung beträgt 6 Jahre. Unsere spannenden Anlagen über Tage mit Fördermaschinenhaus, Bergbaumuseum, Kipphalle und Erzbunker sowie großem Spielplatz stehen kostenfrei und auch für Kinder unter 6 Jahre zur Verfügung. 

Beachten Sie auch die weiteren Veranstaltungen des Tages!